• Team-header_3
  • industrie-lackierung-ehingen
  • Fahrzeuglackierung-head1
  • Industrielackierung-head15
  • Mietwagen-head_01

News & Events

Weihnachtsfeier

16.12.2017

Am vergangenen Samstag fand unser Jahresabschluss mit unseren Mitarbeitern in der Rose Berg statt. Bei gemütlicher Atmosphäre im neuen Wintergarten war es ein sehr gelungener und schöner Abend. Nach dem leckeren 4-Gänge-Menü wurden unsere langjährigen Mitarbeiter geehrt und Weihnachtsgeschenke wurden bei einer Tombola verlost.

Neuer Trikotsatz für die U19 Junioren der TSG Ehingen

23.11.2017

Wir wünschen den A-Junioren der TSG Ehingen viel Erfolg in der aktuellen Spielzeit und hoffen, dass der Trikotsatz viel Glück bringt!
Seit dieser Saison sind wir Sponsor der TSG Ehingen und hoffen damit einen Beitrag für den Erfolg des Vereins leisten zu können.

Wir suchen Dich!!!

18.11.2017

Hast Du Lust Teil unseres Teams zu werden? 
Dann schau dir unser neues Video an

Verlosung "Fahrzeuglackierer-Quiz"

11.05.2017

Ergebnis der Verlosung "Fahrzeuglackierer-Quiz"
an der Ausbildungsmesse Top-Job in Ehingen:

Gewinner:
1.Preis: 3M VR-Brille Rumeysa Bayraz, 89584 Ehingen
2.Preis: 3M Airbed Nancy Rump, 89584 Mundingen
3.Preis: Fußball Jasmin Schulz, 89584 Lauterach

Wir gratulieren den Gewinnern. Herzlichen Glückwunsch!

Die Preise werden zugeschickt.

Werkstatt des Vertrauens!

28.01.2017

WERKSTATT DES VERTRAUENS 2017 - Vielen Dank an unsere Kunden!

Auch in diesem Jahr haben unsere Kunden uns wieder das Vertrauen ausgesprochen und haben uns zu ihrer "WERSTATT DES VERTRAUENS" gewählt. Zuverlässigkeit, Sorgfältigkeit und guter Service sind einige Punkte die eine "WERKSTATT DES VERTAUENS" ausmachen. Außerdem wurden uns unter anderem ein hoher Qualitätsstandard und Freundlichkeit durch unsere Kunden bestätigt. Vielen Dank dafür. Unsere Stammkunden haben 2016 ihre Stimme für unsere Lackier- und Karosseriewerkstatt und unsere Mitarbeiter abgegeben. Die "WERKSTATT DES VERTRAUENS" ist Deutschlands größte Kundenzufriedenheitsumfrage im freien Reparaturmarkt. Sie verhilft Karosserie- und Lackierfachbetrieben zu einem Gütesiegel, das die hohe Qualität der Arbeitsleistung aus Sicht der Kunden bewertet. Denn um "WERKSTATT DES VERTRAUENS" zu werden, muss eine Mindestzahl an Stimmkarten zusammenkommen, die von den Kunden ausgefüllt und versendet wird. „Wir und unsere Mitarbeiter leben vom Vertrauen unserer Kunden und arbeiten jeden Tag hart dafür. Mit Kundennähe, Kompetenz, hoher Qualität und gutem Service tun wir alles für unsere Kunden, natürlich auch mit dem Wissen, dass sie uns an Freunde und Bekannte weiterempfehlen". Ein besonderer Vorteil für unsere Kunden: Unter allen Einsendungen wird ein Gewinner gezogen, der sich über einen Pkw-Kleinwagen im Wert von 10.000 Euro freuen kann – eine große Chance für die vielen Teilnehmer, die in diesem Jahr für das Lackierzentrum Ott ihre Stimme abgegeben haben.

Bildungspartnerschaft mit der Längenfeldschule

18.05.2016

Schüler lernen Lackiererei kennen

Auch in diesem Jahr haben wieder elf Achtklässler der Längenfeldschule spannende Praxistage im Lackierzentrum Ott verbracht, um den Beruf des Autolackierers kennenzulernen. Die dabei entstandenen Tischplatten, stehen nun in der Schule.

„Ich finde unser Ergebnis echt richtig gut“, sagt Max, Schüler der Klasse 8b der Längenfeldschule, zu den zwei neuen selbst lackierten Tischplatten, auf denen eigens ausgesuchte Motive zu sehen sind. Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit dem Lackierzentrum Ott durften elf Schüler durch ihre eigene praktische Arbeit den Beruf des Fahrzeuglackierers kennen lernen.

Theorie kommt vor der Praxis

Um dieses Projekt zu verwirklichen, kamen Oliver Trowitzsch (Geschäftsführer) und Erduan Idici (Lackiermeister) an einem Nachmittag an die Längenfeldschule, um gemeinsam mit den Schülern theoretisch einen Auftrag für die Lackierung einer Platte mit Vorder- und Rückseite zu berechnen. Hier lernten die Schüler Schritt für Schritt, wie ein Auftrag entwickelt und umgesetzt, sowie die Materialien und Leistungen berechnet werden. „Es waren auch echt knifflige Aufgaben dabei, aber genau das hat mir richtig Spaß gemacht“, so Luan.

Danach wurde die Gruppe in zwei Kleingruppen aufgeteilt. Für jede Gruppe waren zwei Nachmittage im Lackierzentrum Ott eingeplant. Die Tischplatten wurden mehrmals geschliffen, gefüllert, vielfach lackiert und mit dem Layout beklebt. Angeleitet und betreut wurde die praktische Arbeit von Oliver Trowitzsch und Erduan Idici, die den Schülern die Vorzüge des Handwerks näher brachten.

Schüler präsentieren ihre Ergebnisse

Das Projekt wurde durch eine Präsentation der Schüler abgerundet. Diese wurde den anderen Klassenkameraden, den Klassenlehrern und Fachlehrern, Vertretern der Firma Ott, sowie dem Schulleiter Max Weber vorgestellt. Nun können sich auch die anderen Schüler an den Tischen im Aufenthaltsraum des Foyers freuen, die sehr gut in das Gesamtkonzept passen.

„Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr“, sagen die Berufseinstiegsbegleiterinnen Christine Ziegler und Isa Roy von der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialen Integration, die dieses Projekt mit dem Lackierzentrum von schulischer Seite aus begleitet haben.

 

Lackierzentrum Ott ist lizensierter Vertragspartner!

03.05.2016

Speedliner® schützt Ihr Fahrzeug dauerhaft!

Wir sind lizenzierter Vertragspartner der Marke Speedliner®.

Speedliner® ist eine harte, dichte, aber flexible Polyurethan-Beschichtung, die Oberflächen vor Abnutzung, Verwitterung, Korrosion und Verschleiß dauerhaft schützt.

Speedliner® bietet höchsten Schutz gegen Dellen und Kratzer durch scharfkantige Ladung und widersteht den gängigsten Chemikalien (Benzin, Dünger, Chlor, ätzende Stoffe usw.)

Speedliner® ist die beste Lösung für alle Bau-, Forst-, Landwirtschafts- und Transportfahrzeuge.

Werkstatt des Vertrauens!

15.01.2016

Vielen Dank an unsere Kunden!

Das Vertrauen und die Zufriedenheit unserer Kunden ist unsere oberste Zielsetzung. Daher sind wir stolz, dass unsere Kunden uns zu ihrer "WERKSTATT DES VERTRAUENS" gewählt haben.
Zuverlässigkeit, Sorgfältigkeit und guter Service sind einige Punkte die eine "WERKSTATT DES VERTAUENS" ausmachen. Außerdem wurden uns unter anderem ein hoher Qualitätsstandard und Freundlichkeit durch unsere Kunden bestätigt. Vielen Dank dafür.
Unsere Stammkunden haben 2015 ihre Stimme für unsere Lackier- und Karosseriewerkstatt und unsere Mitarbeiter abgegeben. Die "WERKSTATT DES VERTRAUENS" ist Deutschlands größte Kundenzufriedenheitsumfrage im freien Reparaturmarkt. Sie verhilft Karosserie- und Lackierfachbetrieben zu einem Gütesiegel, das die hohe Qualität der Arbeitsleistung aus Sicht der Kunden bewertet. Denn um "WERKSTATT DES VERTRAUENS" zu werden, muss eine Mindestanzahl an Stimmkarten zusammenkommen, die von den Kunden ausgefüllt und versendet wird.
„Wir und unsere Mitarbeiter leben vom Vertrauen unserer Kunden und arbeiten jeden Tag hart dafür. Mit Kundennähe, Kompetenz, hoher Qualität und gutem Service tun wir alles für unsere Kunden, natürlich auch mit dem Wissen, dass sie uns an Freunde und Bekannte weiterempfehlen".
Ein besonderer Vorteil für unsere Kunden: Unter allen Einsendungen wird ein Gewinner gezogen, der sich über einen Pkw-Kleinwagen im Wert von 10.000 Euro freuen kann – eine große Chance für die vielen Teilnehmer, die in diesem Jahr für das Lackierzentrum Ott ihre Stimme abgegeben haben. 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jubilare!

23.10.2015

Bei einem gemeinsamen Betriebsausflug zum Ritteressen nach Aulendorf mit unseren Mitarbeitern und Partnern, am vergangenen Wochenende haben wir sieben Mitarbeiter für ihre langjährige Treue und Betriebszugehörigkeit geehrt. Ein besonderer Dank geht an Hans-Joachim Diehr und Wolfgang Schneider, die seit nun mehr 45 Jahren mit der Firma Ott verbunden sind. Maßgeblich haben Sie mit ihrer Tatkraft und Engagement an der Entwicklung des Lackierbetriebs mitgewirkt. Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde Thomas Kuhn geehrt, der schon seit vielen Jahren für die PKW-Abteilung verantwortlich ist. Auf 35 Jahre blickt Konstantinos Pavlidis zurück. Bruno Abate wurde für 30 Jahre geehrt, 25 Jahre ist Andre Haas beschäftigt und für 15 Jahre wurde Margaretha Beck ausgezeichnet. Alle Jubilare waren maßgeblich am Wachstum des Unternehmens mit den Bereichen Karosserie- und Fahrzeuglackierung, Industrielackierung sowie Beschriftung und Werbetechnik beteiligt. Im Rahmen der Ehrung wurden an alle Jubilare entsprechende Urkunden und Geschenke überreicht. Im Anschluss daran durften wir uns dann im historischen Ritterkeller in eine längst vergangene Zeit entführen lassen und ein uriges Ritteressen bei Fackellicht und Kerzenschein genießen. 

Bildungspartnerschaft Längenfeldschule

23.07.2015

Tischplatten gestaltet!

Neun Schülerinnen und Schüler der Längenfeldschule haben jetzt zwei Tischplatten gestaltet. Damit erhielten sie Einblick in den Beruf des Lackierers, die Aktion war Teil der Bildungspartnerschaft der Schule mit dem Ehinger Lackierzentrum Ott, berichtet die Schule. Neun Schülerinnen und Schüler der Längenfeldschule haben jetzt zwei Tischplatten gestaltet. Damit erhielten sie Einblick in den Beruf des Lackierers, die Aktion war Teil der Bildungspartnerschaft der Schule mit dem Ehinger Lackierzentrum Ott, berichtet die Schule. Die Tische mit den selbst ausgesuchten Motiven werden demnächst im Aufenthaltsraum des Schulfoyers stehen. Das Projekt war in fünf Schritte unterteilt, beginnend mit der Auftragsentwicklung. Erdogan Idici vom Lackierzentrum Ott leitete die Jugendlichen an. Im Lackierzentrum wurden die Tischplatten geschliffen, besprüht, lackiert, beklebt und poliert. Oliver Trowitzsch, Leiter des Lackierzentrums, betreute die zwei Kleingruppen. Zur Seite standen ihm auch der Leiter der Pkw-Lackierabteilung, Thomas Kuhn, sowie Denis Diesch aus dem Büro. Christine Ziegler und Christa Zöllner-Haberbosch, beide Berufseinstiegsbegleiterinnen der gfi, waren bei den Projekttagen ebenfalls immer dabei. Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) in München ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Zum Schluss wurden die Tischplatten den Klassenkameraden präsentiert. Darüber freuten sich auch die Klassenlehrer Timo Schiemann und Karl Müller. Das Ergebnis wurde fachmännisch von Oliver Trowitzsch und Schulleiter Max Weber begutachtet. "Durch dieses Projekt konnte der Beruf des Lackierers in interessanter Weise vorgestellt werden", sagte Weber, "und gleichzeitig profitieren alle 480 Schüler unserer Schule davon".

Werde Profi! Bewirb dich jetzt!

16.09.2015

Wir suchen noch zum Ausbildungsstart am 01.09.2016 Azubis!

Bildungspartnerschaft mit der Längenfeldschule

23.01.2013

Vertragsunterzeichnung zur Bildungspartnerschaft

Die Firmen Möbel Borst und Lackierzentrum Ott haben mit der Längenfeldschule eine Bildungspartnerschaft geschlossen. Bei
einer Feierstunde in der Schul-Mensa wurden die entsprechenden Verträge unterschrieben. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Längenfelschule und den Schülern.

Kontaktieren Sie uns.